Was ist FUE-Haartransplantation, die mit Saphirklingen durchgeführt wird?

Die Technologie entwickelt sich von Tag zu Tag schnell weiter. Dies wiederum hat den Weg für die Entwicklung neuer, innovativer Haartransplantationstechniken sowie von Haarausfallbehandlungen geebnet.  Die Haartransplantationsoperationen haben sich dramatisch entwickelt und werden derzeit in ein Verfahren umgewandelt, das mit minimalinvasiven Methoden parallel zu den Neuerungen der verwendeten Instrumente durchgeführt wird.

Die FUE-Methode ist als modernste Haartransplantationsmethode von heute bekannt, die natürlich aussehende Ergebnisse gewährleistet. Mit der Einführung von Spezialgeräten mit Saphirspitzen können noch höhere Erfolgsraten mit der FUE-Haartransplantationstechnik erzielt werden.

Verzichten Sie nicht auf den Komfort der nadelfreien und schmerzlosen Haartransplantation!

Vor der Entnahme der Haarfollikel aus dem Spenderbereich und dem Erstellen der Empfängerstellen für den Transplantationsprozess wird eine Lokalanästhesie auf die relevanten Bereiche angewendet. Bei der Lokalanästhesie braucht der Wirkstoff Zeit, um die Kopfhaut zu betäuben.  Schmerzen, die beim Einführen der Nadel auftreten, können den Patienten natürlich stören.

Jetzt kann man schon die Haartransplantation mit speziellen nadelfreien Anästhesieinstrumenten schmerzfrei durchführen. Diese Spezialwerkzeuge liefern mit einem unter Druck stehenden Sprühsystem Anästhetika unter die Haut. Durch den schnelleren Beginn der Anästhesie mit einem nadelfreien Injektor fühlen sich die Patienten während des Verfahrens wohler.

Das Flüssigkeitsstrahlsystem, das die Abgabe nadelfreier Anästhesie ermöglicht, sorgt für eine ausgewogenere und breitere Verteilung des Anästhetikums im betäubten Bereich und erhöht somit die Wirkung der Anästhesie im Vergleich zur lokalen Anästhesie Anwendung mit der Injektornadel. Personen, die eine Nadelphobie haben und daher bei einer Haartransplantation zögern, können diese Operation mithilfe dieser neuen Technik ohne weiteres durchführen.

Vergleichung von Saphir-FUE und Classic-FUE mit Metallschlitzen

Bei der Saphir-FUE-Haartransplantation werden echte Saphirklingen anstelle des Metallschlitzes verwendet, der bei der klassischen FUE während der Erstellung des Empfängerortes verwendet wird.

FUE mit Saphirklingen ist keine Technik für sich, sondern eine Innovation in der FUE-Methode. Die Inzisionsstellen, in die Haarwurzeln eingesetzt werden, sollen die Bildung von Verkrustung minimieren und den Heilungsprozess beschleunigen dank der kleineren Empfängerstellen.

Bei der Saphir-FUE-Haartransplantationstechnik werden Haarfollikel einzeln unter örtlicher Betäubung unter Verwendung von Mikrospitzen von 0,6 bis 0,7 und einem Mikromotor mit einem Durchmesser von 0,8 mm in Abhängigkeit von den Haarwurzeln entnommen. Gesammelte Wurzeln werden in Kanälen eingesetzt. Diese Kanäle beeinflussen das Aussehen des Haares stark und bestimmen direkt den Winkel, die Richtung und die Dichte der zu implantierenden Haarfollikel. Daher ist die Öffnungsphase der Kanäle die wichtigste Stufe für eine erfolgreiche Haartransplantation.

Haarwurzeln werden in diese Kanäle eingesetzt. Kleine Kanäle, die mit scharfen, glatten und haltbaren Saphirspitzen (Durchmessern von 1,0, 1,3 und 1,5 mm) geöffnet werden, die den Haarfollikeln in der Größe entsprechen, ermöglichen die Vorbereitung einer größeren Anzahl von Kanälen und eine dichtere Implantation von Haarfollikeln.

Der natürliche Haut-Haarwinkel bei der Haartransplantation beträgt 40-45 Grad. Eine rechtwinklige Haarimplantation, um eine höhere Haardichte zu schaffen, kann dazu führen, dass der Patient wie ein „Grasmann“ aussieht.

Vorteile der Saphir-FUE-Haartransplantation im Vergleich zu Classic-FUE, das mit Metallschlitzen durchgeführt wird.

Aufgrund seiner glatten Oberfläche mit antibakteriellen Eigenschaften und ihrer physikalischen Eigenschaften wie Härte, Schärfe und Haltbarkeit führt die Saphirspitze beim Öffnen der Kanäle zu einer wesentlich geringeren Vibration, wodurch das Risiko für ein Trauma und Gewebeschäden minimiert wird.Die mit Saphirspitze durchgeführte FUE gewährleistet eine dichtere Haarimplantation im Vergleich zu mit Metallschlitzen durchgeführten FUE und ermöglicht auch die Anwendung bei Patienten mit schwergradigem Haarausfall.

Es ermöglicht eine dichtere Implantation von Haarwurzeln und erzeugt ein natürlicheres Haarverteilungsmuster.Im Vergleich zum Metallschlitz wird weniger Flüssigkeit unter die Haut injiziert, was das Öffnen der Kanäle erleichtert.Da das nach der Anwendung auftauchende Ödem milder ist, ist es für die Patienten nach der Operation in jeder Hinsicht angenehmer.Da kleinere Stellen für die Implantation geöffnet werden, ist die postoperative Gewebeheilung im Vergleich zu FUE, das mit Metallschlitzen durchgeführt wird, schneller und vor allem wird die Haut glatt aussehen.

Da Haarwurzeln im natürlichsten Winkel in die Kanäle ihrer eigenen Größe implantiert werden, besteht keine Möglichkeit, dass sich die Wurzeln lösen und die Winkeleinstellungen sich ändern.

 

Die seit 2004 eingeführte FUE-Haartransplantationsmethode ist eine weltweit anerkannte Technik. Neben erfolgreichen Ergebnissen ist es auch mit Komfort und Perfektion bekannt. Dieser Erfolg wird mit der „Sapphireklingen“ fortgesetzt.

Sie können uns für weitere Informationen und Unterstützung bezüglich der Sapphire FUE-Technik kontaktieren, die auch in der Klinik von Dr. Serkan Aygın durchgeführt wird, wo natürliche, erfolgreiche und ästhetisch zufriedenstellende Ergebnisse erzielt werden.

OBEN