Der Ausdruck “Direct Hair Implantation” bedeutet, dass die Haarfollikeln direkt eingesetzt werden. Bei dieser Methode werden im Gegensatz zur klassischen FUE-Methode keine Empfängerstellen vor dem Transplantationsprozess erstellt. Die entnommenen Haarfollikeln werden mit speziellen stiftähnlichen Geräten, die als "Implanter" bezeichnet werden, direkt transplantiert. Da diese Transplantationsmethode keine Haarrasur erfordert, ist es möglich, Haarwurzeln zwischen den verdünnten Haaren zu transplantieren. Diese Methode ermöglicht die Füllung der kahlen Bereiche zwischen den vorhandenen Haaren, ohne die Haare zu schneiden.

Diese Methode ist besonders für Frauen geeignet, weil die Verpflanzung von Haarwurzeln an kahlen Stellen zwischen den vorhandenen Haaren möglich ist. Natürlich können auch Männer mit ähnlichen Problemen aus dieser Haartransplantationstechnik Nutzen ziehen.

Anwendung der DHi-Methode

Um besser zu verstehen, wie die DHI-Methode angewendet wird, wollen wir uns kurz auf die Haartransplantationsstadien beziehen.Die Haartransplantation besteht aus 3 Stufen. Entnahme von Haarwurzeln, Vorbereitung der Empfängerstellen und Einsetzen der Haarwurzeln.

Im Gegensatz zu anderen Verfahren werden die Vorbereitung der Empfängerstellen und die Verpflanzung der Haarwurzeln werden in der DHI-Technik gleichzeitig durchgeführt.

Die Haarfollikel, die mit einem Choi-Implantierstift entnommen wurden, werden von den Gewebestücken getrennt und einzeln in den Stift eingebracht. Diese Platzierung sollte sehr sorgfältig und präzis erfolgen. Auf diese Weise kann man die natürlichsten Ergebnisse bei der Haartransplantation erzielen. Erfahrene Assistenten geben die Haarfollikel dem Facharzt für das Anpflanzen, nachdem sie jedes Haarfollikel in den Choi-Pen eingesetzt haben. Der Spezialist implantiert die Haarfollikel sofort mit dem am besten geeigneten Hauthaarwinkel von 40 bis 45 Grad. Außer diesem Implantationswinkel ein weiterer wichtiger Punkt ist die Implantation von Haarfollikeln in der Richtung des natürlichen Haarwuchses. Nach der Bestimmung des richtigen Implantationswinkels und der Richtung des Haarwuchses werden die Haare, die im hohlen Ende von Choi-Nadel platziert worden sind, in die Hautschlitze eingeschoben. In jeder Sitzung werden 2 bis 6 Choi-Stifte und durchschnittlich 15-16 Choi-Implantierspitzen verwendet. Die Spitzen dieser 

Stifte sind in verschiedenen Größen erhältlich, die nach Dicke und anderen Eigenschaften der Haa

rwurzeln des Patienten bestimmt werden können.

Die Choi-Haartransplantationsmethode hat natürlich einige Vor- und Nachteile im Vergleich zur FUE-Methode. Lassen Sie uns zunächst die von DHI Haartransplantationsexperten angegebenen Vorteile auflisten:

Minimiert die Verweildauer von Haarfollikeln außerhalb des Gewebes und ermöglicht eine gesündere Durchführung der Implantation.

Die Haarfollikel haben eine höhere Überlebensrate.

Da weniger Einschnitte vorgenommen werden, wird das Blutungsrisiko minimiert.

Das Vorhandensein von Haaren im Bereich der Implantation ist bei der DHI-Technik weniger problematisch. Daher kann man in kleinen Bereichen, in denen Haare nicht vollständig verloren gegangen sind, Haarwurzeln leichter zwischen die vorhandenen Haare einsetzen.

Nach der Operation ist eine schnellere Genesung zu sehen, sodass der Patient innerhalb kurzer Zeit zu seinem Tagesablauf zurückkehren kann.

Mit der DHI-Methode können Haare ohne Rasur transplantiert werden.  Es erzielt eine höhere Haardichte in engen Haarausschnitten.

Ihre Nachteile gegenüber der FUE-Methode lauten wie folgt:

Sowohl der Arzt als auch sein Team müssen sich sehr lange ausbilden, um ein Experte zu werden.Im Vergleich zu anderen Haartransplantationsmethoden ist DHI allgemeiner Weise eine kostspieligere Methode.

Da es sich um einen sehr sensiblen Prozess handelt, sollte der Arzt geistlich und körperlich in gutem Zustand sein und DHI sehr sorgfältig durchführen.

Die Verpflanzung an einem haarigen Bereich deutet zu einem sehr engen Bereich an. Wenn der Arzt nicht über ausreichende Erfahrung verfügt, können die Spitzen der Choi-Stifte bei der Arbeit in diesem engen Raum andere Haarfollikel beschädigen.Nachdem wir über die herausragenden Merkmale dieser Technik gesprochen haben, möchten wir noch einen letzten Punkt betonen.

Ist jeder für eine DHi / Choi-Haartransplantation geeignet?

Diese Methode, die mit dem ersten entwickelten Choi-Stift nur bei den Personen mit glattem und dickem Haar angewendet werden konnte, wurde im Laufe der Zeit weiterentwickelt und kann heute bei den Personen mit anderen Haartypen angewendet werden. Der heute verwendete Implanter hat einen Durchmesser zwischen 0,64 mm und 1,0 mm.

Heutzutage kann die Haartransplantation aufgrund der wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen jetzt mit Choi-Stiftspitzen auf viel sicherere Weise durchgeführt werden. In auf diese Technik spezialisierten Kliniken können hochwirksame, vorhersagbare und vor allem natürlich wirkende Ergebnisse bei der Haartransplantation mit Choi-Stiften erzielt werden.

OBEN